Kampfkunst und Kampfsport

Kampfkunst und Kampfsport · 27. Januar 2019
Sehr oft wird mir die Frage gestellt, ob man als erfolgreicher Kampfsportler auch automatisch sicher in der realen Selbstverteidigung ist. Schließlich ist man es ja in gewisser Weise gewohnt zu kämpfen und sich in eine körperliche Auseinandersetzung zu begeben. Warum das aber ganz und gar nicht so ist und warum Kampfsport in manchen Fällen nicht wirklich hilft, wenn es mal ernst wird, möchte ich dir im Nachfolgenden erklären.
Kampfkunst und Kampfsport · 13. Januar 2019
Die Diagnose ADHS bedeutet für viele Kinder und auch deren Familien eine ganz besondere Belastung. Die Betroffenen sind oft laut und unausgeglichen, tun sich schwer im sozialen Miteinander und haben in vielen Fällen Nachteile in der Schule bzw. später im Berufsleben. Dabei haben Menschen mit dieser Krankheit durchaus auch positive Eigenschaften wie Kreativität und Begeisterungsfähigkeit.
Kampfkunst und Kampfsport · 06. Januar 2019
Heutzutage wird immer mehr Kindern die sogenannte Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS, diagnostiziert. Während ADHS noch vor 100 Jahren weitgehend unbekannt war, ist die Zahl der Diagnosen in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Vielen stellt sich da die Frage, ob ADHS ein Phänomen unserer Zeit ist oder vielleicht sogar eine Modediagnose, die es überforderten Eltern erlaubt, sich vollkommen aus der Verantwortung der Erziehung ihrer Kinder zu ziehen.
Kampfkunst und Kampfsport · 30. Dezember 2018
Judo ist ein in Deutschland sehr bekannter Kampfsport. Im Gegensatz zu exotischeren Kampfkünsten wie Pencak Silat, Ninjutsu oder auch Aikido ist Judo auch weniger an Kampfsport interessierten Menschen ein Begriff. Die wenigsten wissen jedoch, was es wirklich bedeutet, Judo zu erlernen, welche Philosophie dahinter steht und was der Unterschied zu den anderen bekannten fernöstlichen Kampfkünsten wie Taekwondo oder Karate ist.
Kampfkunst und Kampfsport · 23. Dezember 2018
In den beiden Artikeln „drei Irrtümer über Selbstverteidigung“ und „Noch einmal zwei Irrtümer über Selbstverteidigung“ habe ich schon einige der großen Missverständnisse über dieses wichtige Thema vorgestellt. Da ja wie man so schön sagt aller guten Dinge drei sind, kommt hier der dritte und vorerst letzte Teil dieser Serie. Es gäbe dazu noch viel mehr zu schreiben und vielleicht mache ich das auch noch mal, aber ich denke das Wichtigste ist damit erstmal gesagt.
Kampfkunst und Kampfsport · 28. Oktober 2018
Über das Thema Selbstverteidigung gibt es viele verschiedene Meinungen und Ansichten. Gefühlt will jeder, der auch nur einmal einen Kurs besucht hat, hier mitreden und seine Ansichten vertreten. Daraus folgt dann natürlich leider, dass zu diesem Thema auch eine Menge Unsinn verbreitet wird. Viele Dinge, die da so verbreitet werden, sind im besten Sinne vielleicht noch zu belächeln, andere könnten dann im Ernstfall sogar über deine Gesundheit entscheiden.
Kampfkunst und Kampfsport · 26. August 2018
Hier der zweite Artikel über das Shindo-System. Shindo besteht aus den drei Säulen Karate, Selbstverteidigung und Kobudo. Alle diese drei Wege haben gemeinsam, dass sie vor allem die mentalen Aspekte der Kampfkunst in den Vordergrund stellen und weniger den Sieg über einen Gegner suchen. Natürlich werden auch effektive Techniken zur Selbstverteidigung gelehrt, denn manchmal kommt man leider nicht daran vorbei, sich wehren zu müssen.
Kampfkunst und Kampfsport · 19. August 2018
Shindo besteht aus den drei Säulen Karate, Selbstverteidigung und Kobudo. Alle diese drei Wege haben gemeinsam, dass sie vor allem die mentalen Aspekte der Kampfkunst in den Vordergrund stellen und weniger den Sieg über einen Gegner suchen. Natürlich werden auch effektive Techniken zur Selbstverteidigung gelehrt, denn manchmal kommt man leider nicht daran vorbei, sich wehren zu müssen.
Kampfkunst und Kampfsport · 15. August 2018
Qi Gong ist hier in den westlichen Ländern noch recht unbekannt, während es vor allem für die Chinesen Teil des täglichen Lebens ist. Es gibt kaum einen Lebensbereich, in dem Qi Gong nicht Anwendung findet und auch hier zu Lande erfreut es sich immer größerer Beliebtheit, auch wenn wir Europäer ja generell solchen etwas außergewöhnlichen Dingen eher skeptisch gegenüberstehen.
Kampfkunst und Kampfsport · 12. August 2018
Früher wurde sie in den westlichen Ländern als esoterischer Unsinn abgetan und wurde höchstens von einigen Mönchen und weltfremden Hippies praktiziert. Meditation, also im Grunde hinsetzen und nichts tun, war für den aufgeklärten Europäer im besten Fall pure Zeitverschwendung für Leute, die nichts sinnvolles zu hatten. Heutzutage mehren sich jedoch die wissenschaftlichen Beweise zur Wirksamkeit von Meditation für Körper und Geist.

Mehr anzeigen